Programm Literarische Lese 2024

„Freinsheim, ein Ort voller Poesie“: Hasan Özdemir war der Initiator. In Kooperation der Stadt Freinsheim mit Susanne Gierlich vom Kulturverein Freinsheim, Eleonore Hefner von Kultur Rhein-Neckar und Waltraud Amberger von der Grünstadter KulturWerkstatt fand 2010 die erste Literarische Lese statt. Inzwischen ist sie zu einem festen Bestandteil des Kulturkalenders geworden. Mit dem Mai kommt die Literatur nach Freinsheim …

Freitag, 10. Mai, 18 Uhr

Retzerhaus, Innenhof 

Eröffnung der Literarischen Lese 

Wir präsentieren die Ergebnisse aus zwei Projekten zum Motto „Bewegungen“: Tanja Mahn-Bertha hat mit Kindern der Kita An der Bach eine Woche lang Ideenfäden eingefangen und zu einer fantastischen Geschichte gewoben; wir sind eingeladen, dieser zu lauschen. Und wie jedes Jahr stellen wir die von der Jury ausgewählten Texte aus dem Schreibwettbewerb vor. Für die musikalische Begleitung sorgen Rayen del Solar (Gesang) und Jochen Schwan (Gitarre) mit südlichen Klängen. Moderation Tanja Mahn-Bertha.

Eintritt frei

Samstag, 11. Mai, 14 Uhr

Treffpunkt Retzerhaus, Innenhof

Poetische Weinbergwanderung

Lesung mit Hasan Özdemir, Hans Thill und Barbara Zemann

Hasan Özdemir lädt wieder zu seiner Wanderung ins Grüne ein. Auf dem Weg durch die Weinberge rezitiert er aus seinen Werken und liest neue, unveröffentlichte Gedichte. Auf dem „Musikantenbuckel“ stellt Hans Thill, Leiter des Künstlerhauses Edenkoben, diesmal zwei Stipendiatinnen vor: Barbara Zeman mit ihrem Debütroman »Immerjahn« und Olivia Kuderewski mit ihrem Roman „Lux“.

Eintritt 15 € erm. 12 €

Sonntag, 12. Mai, 10-17 Uhr

Retzeranwesen 

Schreibwerkstatt 

der Literarischen Lese

mit Selene Mariani und Danilo Fioriti 

In lockerer Atmosphäre haben Sie einen Tag lang Zeit, sich vom Thema „Bewegungen“ inspirieren zu lassen und Ihre Ideen zu Papier zu bringen. 

Workshop 1: Selene Mariani: „Alles kann inspirieren: der Blick aus dem Fenster, eine Farbe, ein Einkaufszettel oder ein Satz, den wir in der Bahn aufgeschnappt haben. Mit Hilfe verschiedenster kreativer Impulse locken wir die in unseren Hinterköpfen schlummernden Ideen heraus und geben ihnen Raum auf dem Papier. Ohne Druck probieren wir uns aus und lernen nebenbei einfache Techniken, die wir auch im Alltag anwenden können, um ins Schreiben zu kommen.“

Workshop 2: Danilo Fioriti begibt sich mit Ihnen unter dem Titel ‚Raus aus dem Kopf hinein in den Körper‘ auf eine literarische Reise: „Die intensivsten Erfahrungen, die wir machen können, sind immer auch körperliche Erfahrungen“. Der Regisseur des Chawwerusch Theaters begleitet Sie bei Ihrem Schreibabenteuer. Wie können Sie ihre Ideen intensiver wahrnehmen und wie lässt sich das in Worte fassen? 

Da die Plätze begrenzt sind, empfiehlt sich eine baldige Anmeldung

Dort gibt es auch weitere Informationen

Teilnahmegebühr 96 €, Schüler*innen und Studierende 48 €

Sonntag, 12. Mai, 15 Uhr

Seconds Concept Culture, Bahnhofstr. 13a

„Bewegungen“

Vernissage 

Die VG Freinsheim präsentiert auch in diesem Jahr Werke aus der Stiftung Dr. Heinrich Weiler und wer in den letzten Jahren dabei war, weiß, dass sich dort so manches Kleinod verbirgt. Unter dem Motto „Bewegungen“ zeigt die Ausstellung eine Auswahl aus der Kunstsammlung und lädt ein, das Thema mit den Augen von Marc Chagall, Max Liebermann, Helen Frankenthaler, Georges Braque und weiterer Künstler zu betrachten. In seiner bewährten Art führt Gerd Hauser wieder in die Ausstellung ein.

Eintritt frei

Seit 1997 besitzt die VG Freinsheim eine Kunstsammlung des verstorbenen Frankenthaler Rechtsanwalts Dr. Heinrich Weiler, Werke der klassischen Moderne und zeitgenössische Kunst. Der Sammler pflegte Kontakte zu Künstlern wie der Amerikanerin Helen Frankenthaler aber auch zu Galeristen wie Heinz Berggruen in Berlin. Im Rahmen der Literarischen Lese präsentiert die Verbandsgemeinde Freinsheim passend zum Motto eine Auswahl von Bildern.

Montag, 13. Mai, 19 Uhr

Von-Busch-Hof

Erzählabend mit Rafik Schami 

„Wenn du erzählst, erblüht die Wüste“– wie Rafik Schamis Bühnenauftritte selbst, ist dieser Roman eine Hommage an die Kraft des Erzählens. Wir folgen Karam, dem Kaffeehauserzähler, der allabendlich erzählfreudige Menschen im Palast versammelt, um eine kranke Prinzessin durch die schönsten Geschichten ins Leben zurückzuholen. Geschichten von Mut und Feigheit, von Freundschaft und Feindschaft, von der Liebe und der Weisheit des Herzens. 

Eintritt 15 € erm. 12 €

Ticketverkauf über die Homepage des Kulturvereins Freinsheim

Dienstag, 14. Mai, ab 18 Uhr

Von-Busch-Hof

Dieter Richter: Con Gusto, Fontane in Italien u.a., Moderation Waltraud Amberger

Lesung

Was hat Goethe eigentlich auf seiner italienischen Reise gegessen? Und die zahllosen anderen Reisenden? Über Jahrhunderte hinweg galt die italienische Küche den Besuchern aus dem Norden als ungenießbar und gesundheitsschädlich. Irritiert standen sie vor den Verkaufsständen der Makkaroniköche und Pizzabäcker. Wer kann denn so etwas essen wollen! Dieter Richters „Con Gusto“ kreist um die Begegnung des eigenen Geschmacks mit dem Fremden. Mit seinen Fundstücken aus Büchern, Archiven, Museen, Gesprächen und Begegnungen veranschaulicht er einen historischen Prozess und verwandelt ihn in ein ebenso spannendes wie faszinierendes literarisches Format. 

Eintritt für Lesung, Aperitivo und kleines italienisches Antipasto 22 €, erm. 19 €

Mittwoch, 15. Mai, 19 Uhr

Altes Spital

Marica Bodrožić: Die Arbeit der Vögel. Seelenstenogramme,
Moderation Anna-Katharina Gisbertz

Lesung 

Walter Benjamin flieht 1940 vor den Nazis über die Pyrenäen: Marica­ Bodrozic begibt sich achtzig Jahre später auf den letzten Weg des berühmten Philosophen. Ihre „Seelenstenogramme“ sind ein dichtes Geflecht, in dem die Zeiten verschmelzen. Die beschwerliche Wanderung über die Berge ist für die schwangere Protagonistin Anlass, über Vergangenheit und Zukunft nachzudenken, über Flucht, ihre eigene Situation, über Widerstand, Hilfsbereitschaft und über Freundschaft: „Freunde […] müssen ihre Herzen und ihren Willen in Bewegung halten“. Ein Buch, so Olga Martynowa, das davon handelt, „wie leicht es ist, einen Menschen zu vernichten, und wie lebendig trotz allem der menschliche Geist ist.“

Dienstag, 21. Mai, ab 18 Uhr

Von-Busch-Hof

Kulinarischer Auftakt zum Film

Küchenmeister Volker Gilcher serviert im Restaurant Von-Busch-Hof vor dem Film Spezialitäten aus dem Süden.

Anmeldung und Tischreservierung Film und Essen telefonisch 06353 7705 oder Email: mail@von-busch-hof.de

20 Uhr

Literaturverfilmung

Montalbanos Arancini

Der sizilianische Commissario Salvo Montalbano ist ein liebenswerter Eigenbrötler mit einer Vorliebe für schöne Frauen und gutes Essen. Andrea Camilleri, 1942 in Porto Empedocle (Provinz Agrigent) geboren, wurde mit der literarischen Figur des Commissario weltweit erfolgreich. Sizilien, das oft vor allem als rückständig und von der Mafia beherrscht wahrgenommen wird, zeigt sich hier auch als liebenswerter Ort mit reicher Kultur, originellen Menschen und nicht nur kulinarischen Traditionen.

Im Anschluss an den Film spricht Eleonore Hefner mit Domenico Dangelo.

Eintritt 9 €

Anmeldung nur für den Film: i-Punkt und Abendkasse

Mittwoch, 22. Mai, 19 Uhr

Hotel Altstadthof, Innenhof

„Die Welt meines Dorfes“

Lesung

Geschichten von Freinsheim 

Elfriede Brücker: Freinsheim im Herzen. Berichte – Gedichte – Geschichte. Die Herausgeberin Helga Buß präsentiert das soeben erschienene Buch und es werden daraus ausgewählte Texte mit Texten in Mundart und Hochsprache vorgetragen.

Eintritt frei

Sonntag, 26. Mai

Literaturfest 2024 im Park des Retzeranwesens

Theater Alte Werkstatt

Ab 4 Jahren

Irgendwie sieht anders aus, spielt andere Spiele und isst andere Sachen als alle anderen. Wie sehr er sich auch bemüht, normal zu sein, er gehört einfach nicht dazu. Bis ­eines Tages ein komisches ­Etwas an seine Tür klopft und behauptet, genau wie er zu sein. Nach der Vorstellung geht die Geschichte mit kleinen Spielen weiter.

Kinder 3 €, Erwachsene 6 €, Familien 12 €

13:30 – 17:00 Uhr, Programm im Park

Eintritt frei

Ab 11 Uhr, Remise

Präsentation einer Geschichte, die Kinder der Kita An der Bach mit Tanja Mahn-Bertha zum Thema der Literarischen Lese erfunden haben.

Musik: Jutta Glaser (Gesang) und Marcus Armani (Gitarre)

Literaturbühne: 

  • Reminiszenzen für Roland Paul von Volker Gallé, Dagmar Gilcher, Michael Werner, Arnim Töpel und dem Chawwerusch Theater
  • „Bewegungen“ aus der Schreibwerkstatt
  • Spontantheater „Stegreif am Türmchen“ aus Lambsheim (Aschwin u. Susanne Gopalan, Sabra Wilhelm, Harald Stein)

Im Park: 

  • Mitmachaktion des Literarischen Vereins der Pfalz
  • Büchertisch mit allen Titeln der Lese

Bücherflohmarkt vor der Stadtbücherei

Kelterhaus: 

  • Kaffee und Kuchen, Verein Miteinander in der VG Freinsheim e.V. 
  • Deftiges vom Holzofen, Backhaus e.V. 
  • Die passenden Weine kommen vom Weingut Kassner-Simon

© Copyright - Literarische Lese Freinsheim