Programm 2018

Dienstag, 29. Mai, 19:30 Uhr Auftaktveranstaltung
Retzeranwesen, Remise
„Stille Momente“
Fotoausstellung mit Iris Kaczmarczyk nach Texten von Hermann Sinsheimer
Impulsgebend für die Bilder der Fotografin war es, Häuser, Türme, Gassen und Tore Freinsheims so zu zeigen, wie Hermann Sinsheimer seinen Geburtsort beschrieb. Bei Tag übervoll mit Menschen, erscheint das heutige Freinsheim durch die nachts fotografierten Motive in einem anderen Licht. Entstanden sind Bilder, die Momente einer Stille einfangen, wie es sie zu Sinsheimers Zeiten vielleicht gab. Die Texte aus seinen Büchern und Briefen – gelesen von Hasan Özdemir – werden während der Ausstellung eingespielt.
Eintritt frei
Öffnungszeiten zur Fotoausstellung:
Do. 31.05. – So. 03.06. 17:00 – 19:00 Uhr
Do. 07.06. – Sa. 09.06. 17:00 – 19:00 Uhr
So. 10.06. 14:00 – 17:00 Uhr

Dienstag, 29. Mai, 21:30 Uhr
Hotel Altstadthof , bei Regen in der Scheune
Openair-Kino: Persepolis
Zeichentrickverfilmung nach den autobiographischen Kultcomics der Iranerin Marjane Satrapi, die sich als Rebellin von den eifernden Mullahs nichts verbieten ließ.
Die neunjährige Marjane muss miterleben, wie die Fundamentalisten während der Islamischen Revolution die Kontrolle über ihr Land übernehmen. Unterdrückung und Gewalt sind an der Tagesordnung. Aus Sorge um das Wohlbefinden der rebellischen Tochter schicken sie ihre Eltern auf eine Schule in Österreich, von wo sie trotz der Gefahren in den Iran zurückkehrt. Nach Heirat und Familiengründung erkennt sie, dass sie dort nicht mehr leben kann und flieht nach Frankreich.
9,- / 7,- Euro

Mittwoch, 30. Mai, 20:00 Uhr
„Das Buch meines Lebens“
Stadtbücherei
Ein Abend über Lieblingsbücher – lauschen Sie den Buchgeschichten und lassen Sie sich zur Lektüre anregen. Aus den Einsendungen zu der Aktion „Das Buch meines Lebens“ des Literarischen Vereins der Pfalz präsentieren wir Ihnen ausgewählte Titel in Form persönlicher Buchbesprechungen und als Ausstellung.
Eintritt frei

Donnerstag, 31. Mai, 11:00 Uhr
Poetische Weinbergwanderung
Treffpunkt Hotel Altstadthof
Der in Freinsheim lebende Lyriker Hasan Özdemir lädt zu einer Wanderung durch die Weinberge ein. Auf dem Weg wird er eigene Gedichte rezitieren und an einem seiner Lieblingsplätze, dem „Musikantenbuckel“, Hans Thill, den Leiter des Künstlerhauses Edenkoben und Uwe Kolbe, den Stipendiaten 2018, treffen.
Uwe Kolbe wurde für seine Arbeit u.a. mit dem Stipendium der Villa Massimo, und dem Heinrich-Mann-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erschienen »Die Lüge« (Roman) 2014 und die Gedichtbände »Gegenreden« 2015 und »Psalmen« 2017.
Das Weingut Reibold sorgt für die passende Weinbegleitung.
12,- / 9,- Euro

Donnerstag, 31. Mai, 20:00 Uhr
Lesung Petra Morsbach „Justizpalast“
Von-Busch-Hof, Zehntscheune
Thirza Zorniger ist eine rechtsphilosophisch gebildete Richterin zwischen Redlichkeit und Routine, Moral und Missbrauch. Auf den Spuren der Protagonistin zeichnet der Roman ein literarisches Porträt des Justizbetriebs. Er lässt tief in den Alltag der Protagonisten blicken, Juristen mit blendenden Staatsexamina und ganz alltäglichen privaten Problemen. Petra Morsbach hat viele Jahre lang in den Gerichtssälen recherchiert, hat mit Juristen und Richtern aller Gerichtszweige und Instanzen gesprochen. Der packend geschriebene Roman gewährt einen profunden Einblick in den deutschen Justizapparat, „eine Maschinerie, dessen Zahnräder Menschen sind“.
12,- / 9,- Euro

Freitag, 8. Juni, 20:00 Uhr
Lesung Olga Grjasnowa: „Gott ist nicht schüchtern“
Barocksaal, Altes Rathaus
Der Roman erzählt zwei Fluchtgeschichten aus dem syrischen Bürgerkrieg und verknüpft die Wege der beiden Hauptfiguren: Amal, eine erfolgreiche junge Schauspielerin und Hammoudi, ein in Frankreich lebender Arzt, der wegen seiner Passverlängerung nach Syrien reist. Hautnah erleben wir mit, wie schnell es vorbei sein kann mit einer gesicherten Existenz. Nüchtern und unsentimental schildert die Autorin, wie zwei aussichtsreiche Biografien im Arabischen Frühling völlig neu sortiert werden, wie Gewalt und Grausamkeit die privilegierten Protagonisten urplötzlich einholen und in die Flucht nach Berlin treiben.
12,- / 9,- Euro

Samstag, 9. Juni, 20:00 Uhr
Lesung Jan Wagner: Lyrik und kurze Prosa
Innenhof Hotel 1514, bei Regen im Barocksaal
Der Autor liest aus „Selbstporträt mit Bienenschwarm“, „Regentonnenvariationen“, und „Der verschlossene Raum“.
Jan Wagner ist ein poetischer Berichterstatter. Seine Verse schreibt der Autor nach eigener Aussage „aus der Überzeugung heraus, dass noch das Geringste zum Gedicht werden kann“ – wie zum Beispiel der Giersch, Nägel, Maulbeeren oder Mücken. Von Jan Wagner können wir lernen, wie Alltägliches verzauberbar ist, wie aus banalen Dingen Sprachbilder entstehen, inspirierende Wortkombinationen, die uns die Welt mit staunenden Augen sehen lassen. Neben seinen Gedichten präsentiert er auch Prosa, Fundstücke von seinen Entdeckungsreisen quer durch Epochen und Kontinente.
12,- / 9,- Euro

Samstag, 9. Juni, 14:00 Uhr und Sonntag, 10. Juni, 11:15 Uhr
Literarischer Spaziergang mit Waltraud Amberger
Treffpunkt Kelterhaus, Retzeranwesen
Wo fängt Europa an? – Zeiten, Personen und Themen kreuzen sich, Stimmen aus unterschiedlichen historischen Zusammenhängen sind einander erstaunlich nah. Dieses Gemeinsame geht im kritikbesessenen Mainstream unter. In der Literatur findet sich mehr als genug Material, Verbindungslinien zu ziehen und die „Idee Europa“ in den Blick zu rücken. Die Literaturwissenschaftlerin Waltraud Amberger lädt zu einer Zeitreise ein. Passend zum Motto des Kultursommers „Industrie und Kultur“ gibt es Gelegenheit, Freinsheim jenseits der historischen Stadtmauern kennenzulernen.
12,- / 9,- Euro

Sonntag, 10. Juni, 14:00 – 17:00 Uhr
Literaturfest
Mitmachprogramm und offene Bühne für Literatur und Musik
Retzerpark
Heiter sind die literarischen Feste im idyllischen Retzerpark in der Mitte Freinsheims. Für das Programm sorgen wie immer unsere Überraschungsgäste; Autorinnen und Autoren aus der Region servieren eine bunte literarische Mischung in Mundart und Hochdeutsch. Auch musikalische Ohren kommen auf ihre Kosten. Eine Rauminstallation von Illig & Illig bringt den Park zum Glänzen. Die Liegestühle stehen bereit. Neben dem Bücherflohmarkt gibt es am Büffet Kaffee und Kuchen sowie internationale Spezialitäten. Das Weingut Schick serviert passende Weine und andere Getränke.
Eintritt frei – Spenden willkommen

Samstag, 9. und Sonntag, 10. Juni
Lebensspuren: „Uff da Hidd – weil alles Arbeit war – Impressionen von der Alten Hütte Völklingen“
.
Kelterhaus, Retzeranwesen
Die Fotoausstellung des Freinsheimer Künstlers Volker Kühnemund zeigt Bilder, die in den Jahren 1999 bis 2003 im Weltkulturerbe entstanden. Er präsentiert mit bearbeiteten Industriefotografien, Interviews und Portraitfotos einen Eindruck von Leben und Arbeit der Menschen in der Alten Hütte in Völklingen.
Eintritt frei
Öffnungszeiten:
Sa. 9. Juni, 17:00 – 19:00 Uhr
So. 10. Juni, 14:00 – 17:00 Uhr